Es ist jedes Jahr das gleiche: der Winter naht, die Gefahr auf Kälte und Nässe steigt, und ich denke mir, dass ein paar schöne Stiefel schön wären, um durch die Jahreszeit zu gehen. An den Füßen der Leute um mich herum seh ich aber nur: Ugg Boots (Verschnitte) und Reiterstiefel. Beides ist zum Kotzen und nicht vertretbar. Ich hätte nur gerne ganz einfache Stiefel oder Stiefeletten, die bitte ohne Absatz auskommen (Absatz im Winter, bei Schnee und Glätte, das ist einfach nicht logisch). Das gibt es nur mit 1000 Schnallen dran. Ok, dann akzeptiere ich eine Schnalle – das geht nicht ohne Absatz. Und so weiter und so fort. Am Ende lande ich immer wieder in der Sportschuhabteilung. Wenigstens die sind flach – haben aber weder ein gutes Profil, noch sind sie für Vorstellungsgespräche geeignet. Das Ergebnis meines Kaufes seht ihr oben. Eine Mischung aus Kinderschuh und Gummistiefel. Dann kann meine Suche nach tatsächlichen Stiefeln ja weitergehen. To infinity. Hab euch lieb, eure Mag. Katja.